Centro

Ah, il Centro! Das schlagende Herz der Stadt, der Mittelpunkt. Spürt Ihr dieses Vibrieren, diesen kosmopolitschen Hauch? Ja, sicherlich. Und jetzt gebt endlich zu, dass ihr es liebt, mit mir hier zu flanieren.

Diliderio Darando, abenteuerlichstes Kind der Darando, zu Vilmire Vardeen, kurz bevor sie ihn mit ihrem Sonnenschirm schlägt

In Centro trifft die Via D’Ora am Hotel Chabab auf den Corso, findet sich die Guardia Central sowie der exquisite Seidenmarkt, und viele kleinere Geschäfte, Teehäuser und Kontore, von denen hier nur dass der Mada Basari erwähnt sei.

Das Viertel ist recht sauber und protzt mit Eternenmarmor, der sich an hohen, großzügigen Häusern findet. Zurück nach Neetha.

Centro

Syllanische Händel sylla